Filmabend

11. März 2022 (Fr)
19:00 - 21:00 Uhr, als Termin herunterladen

„Der Traum lebt mein Leben zu Ende“

Das Leben der Dichterin Rose Ausländer (1901 – 1988)

Ein Dokumentarfilm von Katharine Schubert 2012

Das Schicksal hat Rose Ausländer, eine der bedeutendsten Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts, durch die halbe Welt getrieben.  Dabei begleitete sie 70 Jahre lang das Schreiben von Gedichten. Sie sagte selbst „Schreiben ist ein Trieb“. Eine so enge Verknüpfung von Leben und Werk wie bei Rose Ausländer ist sehr ungewöhnlich, selten, vielleicht einmalig.

Kostenbeitrag auf Spendenbasis – Anmeldung erforderlich

 

Einen Platz reservieren

Max. 15 Plätze verfügbar

captcha