Von Frauen und Göttinnen: ein Zweig vom Lebensbaum

09. November 2019 (Sa)
11:00 - 16:30 Uhr, als Termin herunterladen

Studien in Altorientalistik und Archäologie weisen auf einen hohen Stellenwert des Weiblichen vor mehreren Tausenden von Jahren hin. Das Weibliche wird als Urfeld alles Lebendigen und als Lebensbaum göttlich konnotiert. Göttinnen überragen sogar die männliche Götterwelt. Zwischen dem 3. und 1. Jahrtausend v. Chr. begegnet uns eine schrittweise Verdrängung der Göttinnen. Königsstaaten kommen hoch. Aus dem Wurzelstock der archaischen Baumgöttin aber wachsen ihre Zweige weiter. Sie bezeichnen Aufbrüche von Frauen und weiblicher Spiritualität.

Der Studientag schließt mit einer Lebensskizze der frühesten Komponistin des Abendlandes Kassia (9.Jh.) und einer Darbietung ihrer Hymnen (CD).

Referentin: Dr. phil Dipl.-Theol. Hortense Reintjes-Anwari, Kulturanthropologin und Theologin

Kostenbeitrag auf Spendenbasis

Anmeldung erforderlich

Veranstaltungsort: Beginenhof Köln

Einen Platz reservieren

Max. 19 Plätze verfügbar

Reservierungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.